SCHULPROFIL

Hochschulreife– Persönlichkeitsbildung Das BORG Bad Hofgastein ist eine allgemeinbildende höhere Schule, die sich den Bildungszielen der AHS verpflichtet fühlt. Die Schülerinnen und Schüler sollen weltoffene, tolerante und an den europäischen Werten orientierte Menschen werden. Neben der Hinführung zur Hochschulreife sollen individuelle Talente entfaltet und persönliche Interessen der Schülerinnen und Schüler gefördert werden.

Die Umsetzung dieser Ziele wird unterstützt durch fremdsprachliche Kompetenz und koordinierte, auch fächerübergreifende Aktivitäten, wie etwa

    den Einsatz der jeweils bestgeeigneten Unterrichts- und Lernformen
    die Nutzung neuester Informations- und Kommunikationstechnik in allen Fächern
    die Einbeziehung außerschulischer Experten
    die Durchführung nationaler und internationaler Projekt- und Austauschprogramme
    sowie durch die Umsetzung des Schwerpunktes

Musisch Kreativ

    Erkennen der Kunst als wesentlicher Bestandteil des Lebens
    Vertiefte Kenntnisse der Kunst- , Kultur- und Musikgeschichte
    Bereitschaft zur Entwicklung der eigenen Fähigkeiten
    Praktische Anwendung der künstlerischen Fähigkeiten auch unter dem Aspekt der kritischen Auseinandersetzung
    Kreatives Denken und Handeln in allen Lebensbereichen
    Verständnis für künstlerische Ausdrucksformen bei bewusst kritischer Hinterfragung
    Verantwortungsbewusstes Anwenden der erworbenen multi-medialen Kenntnisse
    Bereitschaft zu übergreifenden Projekten und Teamwork
    Aufgeschlossenheit und Lebensfreude

Allgemeinbildung – Reifeprüfung (Matura)

Die Vermittlung der Allgemeinbildung, sprachlicher Kompetenzen sowie das Erreichen einer vollwertigen Reifeprüfung ist auch innerhalb der Schwerpunktschule absolut garantiert. Die Reifeprüfung eröffnet den Zugang zu allen weiteren beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten an Kollegs, Akademien, Fachhochschulen und Universitäten und unterstützt ebenso den direkten Umstieg ins Berufsleben.
Aufnahmeverfahren:

1. Aufnahmeprüfung
Eine Aufnahmeprüfung ist für die Schularbeitsfächer Deutsch, Englisch oder Mathematik nötig, wenn die Benotung in der 2. Leistungsgruppe schlechter als "Gut" ist ( ausschlaggebend dafür ist die Benotung im Rahmen der Jahresschlusskonferenz) – ausgenommen, die Klassenkonferenz der Hauptschule entscheidet, dass die Schülerin/ der Schüler trotz "Befriedigend" in der 2. Leistungsgruppe geeignet ist, dann entfällt auch die Aufnahmeprüfung – in der 3. Leistungsgruppe generell – bei positiver Beurteilung in der 1. Leistungsgruppe keine Prüfung! Bei einem positiven Abschluss einer Gymnasium – Unterstufe: keine Aufnahmeprüfung.

 

2. Eignungstest
Eignungstests sind jedoch für ZUSATZANGEBOTE vorgesehen, wie: MultiMediaArt – Wahlpflichtgegenstand ab der 6. Klasse, sowie Vocal – und Tanz – Unterricht ab 5.Klasse

BORG Informatik